Burkhard.jpg

Regierendes Prinzenpaar

      Markus II.  &  Eileen I.

Druckerei Becker.jpg
Hitziger.jpg

Schorschi Web2

Wärri Briddisch waren die Prunksitzungen der KG Hameckia e. V. in Bad Bergzabern

Die Hamecker Narrenschar hat unter dem Motto Wärri Briddisch die diesjährigen Veranstaltungen erfolgreich absolviert. Zu Beginn der Sitzung begrüßte unsere Vorsitzende Susanne Böttinger die Gäste in der passend zum Motto „WÄRRI BRIDDISCH“ dekorierten Schlosshalle.

Nach der Vorstellung unserer diesjährigen Tollitäten, Kinderprinzessin Viviana I. (Bernhart) und Kinderprinz Oliver I. (Gerhardt) sowie Prinzessin Tatiana I. und Prinz Alexej I. (Gerhardt) führten die beiden Sitzungspräsidentinnen Nikola Krumholz und Sabine Bentz wie gewohnt gekonnt durch das sehr abwechslungsreiche und kurzweilig gestaltete Programm.

Queen Mum Elfi und ihr Prinzgemahl Heinz (Leiser) gaben sich auf der Bühne natürlich auch die Ehre.

Tänzerisch begeisterten uns die Mini´s als bunte Trolle, trainiert von Susanne Böttinger, Julian Werling und Elisa Böttinger. Die Kaffrusen mit ihrer Hop on Hop off Tour, trainiert von Julian Werling. Die Gelbe Garde, trainiert von Melanie Meisner und Lena Ferwagner. Die Elfies als Mary Poppins, trainiert von Edith Werling-Poss. Die Grüne Garde, trainiert von Sophie Bercek, Esther Krumholz und Nicole Stephan, die beiden Tanzmariechen, Isolde Briem und Lia Bukhard, beide werden trainiert von Nicole Stephan und Mirenda Weizel. Die Rote Garde, trainiert von Mirenda Weizel und Jennifer Klein. Das Männerballett trainiert von Sven Böttinger und Vadim Baskal. Der Showtanz mit seiner tollen Vorstellung von The greatest Showman, trainiert von Ines Dillenkofer und Verena Eichmann.

Für weitere Unterhaltung sorgte Anne Naumann als Aupair Maid aus Great Britain. Sigrid Gawrosch als Hoorgrid gab zu, dass es ihr gar nichts ausmachte, dass während Corona keine Gespräche beim Friseur geführt wurden. Die beiden Schugger Baibs Marion Hoffmann und Petra Albrecht skypten auf der Bühne über allerlei Persönliches. Die Becker Bawett aus de Uhlandstroß, Renate Becker brachte wieder einiges aus der Bergzaberner Politik zu überdenken.  Als unsere Zwä Nochbarsleit gingen Hermann Augspurger und Bernd Malysiak traditionell mit ihren Mülleimern auf die Bühne. Neu-Rentner Frank Naumann stellte fest, dass es gar nicht so einfach ist in Rente zu sein und seine Frau nun die eigentliche Chefin ist. Hohen Besuch aus Berlin hatten wir mit Karl Lauterbach, der von Julian Werling dargestellt wurde. Als wartender Patient beobachtete Claudio Böhm, dass sich im Wartezimmer über Corona hinweg wohl ganz schön was angestaut hatte und fordert lieber von den Ärzten eine Zweitmeinung ein. Und als die zwää Eigstaabte gingen Vanessa Schlick und Eric Böhm ins lustige Zwiegespräch.

Die Gruppen Gemischtes Hack, der Chores und die Stimmungskanonen begeisterten das Publikum. Beim Auftritt der Band Los Chicos Hameckos bebte der Saal.

Alle Akteure sorgten für tolle Stimmung und ließen so den Alltag für den Abend in Vergessenheit geraten. Die Schlosshalle war wie immer toll dekoriert und wurde mit verschiedenen Lichteffekten perfekt von Marvin Degner (BroLights) in Szene gesetzt.

Musikalisch begleitet wurden wir den ganzen Abend über von unserem Haus und Hof Musikus Dieter Lavan.

Bei unserem großen Finale am Ende des unterhaltsamen, kurzweiligen Abends waren nochmal alle Aktiven Hamecker gemeinsam auf der Bühne, um sich beim Publikum für deren Aufmerksamkeit und Applaus zu bedanken. Unser Abschlusslied sangen dieses Jahr Esther Krumholz und Mirenda Weizel. Anschließend wurde noch bis in die Morgenstunden zur Musik getanzt, gesungen und gelacht. Versorgt wurden die Gäste noch mit köstlichen Getränken an unserer Hamecker-Bar.

Wir bedanken uns bei allen vor und hinter den Kulissen; ohne all die fleißigen Helfer wäre diese wundervolle Sitzung nicht möglich gewesen. Vielen Dank und ein dreifaches BEZA!

KG Hameckia e.V.

Copyright © 2024 KG Hameckia e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.